Offene Ateliers in Schleswig

Behausungen

Anlässlich des Bauhaus-Jubiläums, das vielerorts (auch in Schleswig, Schloss Gottorf) thematisiert wird, wollen sich die Teilnehmer der Offenen Ateliers in diesem Jahr dem Komplex Architektur-Design-Wohnen widmen. Dabei bilden die Gestaltungskriterien des Bauhauses zwar den Ausgangspunkt, dürfen und sollen aber individuell und frei interpretiert werden. Auch das Bauhaus war ja weit mehr als „weiße Würfel“. Und außer Architekten haben Maler, Zeichner, Musiker und Gestalter von Möbeln und Gebrauchsprodukten dem neuen Purismus gehuldigt.

Bei den Offenen Ateliers wird das Spektrum noch dadurch erweitert, dass wir einen Gast eingeladen haben: Sigrun Jakubaschke, Professorin für Malerei an der Uni Osnabrück, mit Wohnung und Atelier auf der Freiheit.

Man darf gespannt sein, wohin die kreativen Wege in diesem Jahr führen, weiß man es als Beteiligte doch selbst jetzt noch nicht. Fest steht aber, dass am ersten Novemberwochenende Bilanz gezogen wird: in den Offenen Ateliers am Samstag/Sonntag 2./3. November und in der gemeinsamen Ausstellung „Behausungen“, die am 7. November im Graukloster im Schleswiger Rathaus eröffnet wird.